60er Jahre – Ausbildung und Gesellenzeit im Handwerk

70er Jahre – Ausbildung zum Kaufmann und Berufstätigkeit – Ausbildung in der Graphologie bei Dipl.-Psych. Gerhard Schulz-Minkwitz, Berlin, einem Schüler von Dr. Wilhelm Müller und Alice Enskat, Berlin, zwei der maßgeblichen Begründer des Fachgebietes als Forscher, Lehrer und Gutachter – Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TUB

1978 – Vorlage der unter Betreuung von Prof. Dr. Horst Schwarz verfassten Diplomarbeit “Kritische Analyse des Situationsansatzes in der Organisationsforschung – dargestellt an der Konzeption von Hill/Fehlbaum/Ulrich”

1979 – Publikation einer Rezension der “Organisationslehre” von Hill/Fehlbaum/Ulrich in der ZfO über Empfehlung von Dr. Peter Ulrich

80er Jahre – leitende Tätigkeiten als Angestellter und Prokurist, nebenberufliche Tätigkeit als Graphologe, vornehmlich für Arbeitgeber

1984 – Publikation von “Die Personalberatung bei der Stellenbesetzung” (ISBN 3-88129-7879-8), Dissertation unter der Betreuung von Prof. Dr. Dr. h.c. Konrad Mellerowicz und WP Prof. Dr. Dr. Bernhard Hartmann

1992 – (2008) Berufung in den Vorstand einer Aktiengesellschaft mit den Zuständigkeiten für operatives Geschäft und zentrale Funktionen

2009 – Wiederaufnahme der Tätigkeit als Graphologe

2010 – Publikation von “Personalauswahl und Graphologie” (ISBN 978-3-942641-01-2), rezensiert von Dr. Marie Anne Nauer, Schweizerische Graphologische Gesellschaft

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung. Falls Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie bitte auf verweigern. Ich stimme zu. Verweigern
482